Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Mit festem Biss zu mehr Lebensqualität

Die eigenen Zähne sind die besten. Doch wenn diese nicht mehr erhalten werden können, bringt ein implantatgetragener Zahnersatz einen deutlichen Zugewinn, sowohl beim Sitz und bei der Kaufunktion als auch bei der ästhetischen Erscheinung.

Implantate sind in vielerlei Hinsicht die modernste und fortschrittlichste Methode, einen fehlenden Zahn zu ersetzen. Das Implantat, welches operativ in den Kiefer gesetzt wird, übernimmt die Funktion der natürlichen Zahnwurzel und bietet ebenfalls einen festen Halt für Kronen, Brücken und Zahnprothesen. Mit guten Zahnimplantaten ist in fast allen Fällen eine naturidentische Gebissrekonstruktion möglich, wie z. B. bei Einzelzahnlücken, verkürzten Zahnreihen, großen Zahnlücken und auch bei einem nur teilbezahnten oder komplett zahnlosen Kiefer.

Implantat-Komplettversorgungen auf höchstem Niveau

  • Umfassende Beratung und ausführliche Anamnese
  • 3-D-Diagnostik und 3-D-Backward-Planning mittels DVT
  • Knochenaufbauten
    • Bone Splitting/Bone Spreading
    • Sinuslift
    • Blockaugmentationen
  • Weichgewebsaugmentationen
  • Sofortimplantationen
  • Piezochirurgie
  • Individuelle Pflegeberatung und regelmäßige Nachsorge (Recall-System)

Zu diesem Thema hat die Bundeszahnärztekammer zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde eine wissenschaftlich abgesicherte und informative Patienteninformation herausgegeben.

Zur Patienteninformation Implantate

Fachliches Know-how und modernste Praxisausstattung

Das speziell ausgebildete oralchirurgische Praxisteam rund um Dr. med. dent. Tim Zulauf steht für eine individuelle und maßgeschneiderte Rundumbetreuung mit viel persönlichem Engagement. Die hochmoderne Praxisausstattung und das umfassende fachliche Know-how erlauben uns eine ausführliche Diagnostik und transparente Behandlungsplanungen mit hoher Behandlungssicherheit für unsere Patienten.

Autologe Augmentation als Goldstandard*

Um Implantate dauerhaft optimal zu positionieren, ist oftmals ein Aufbau des Kieferknochens notwendig, sodass ausreichend Knochensubstanz für die nachfolgende Behandlung zur Verfügung steht.

Unser oberstes Behandlungsprinzip ist es, möglichst viel patienteneigene Knochensubstanz (autologes Augmentat) zu verwenden, denn mit ein wenig Hilfe ist der menschliche Knochen in der Lage, sich teilweise oder ganz zu regenerieren. Die Anwendung von autogenem Knochen liefert in vielen Fällen die besten Ergebnisse und verzichtet dabei auf Fremdmaterialien.

* Der Goldstandard ist der maßgebende medizinische Standard für besonders erfolgreiche Therapien.

Höchste Qualitätsstandards für haltbare Implantatversorgungen

Die von uns eingesetzten Implantate sowie Biomaterialien, die bei zu wenig eigener Knochensubstanz als Ersatzmaterial für Knochen und Weichgewebe verwendet werden, beziehen wir ausschließlich von marktführenden Herstellern der dentalen Implantologie. Diese stehen für höchste medizinische Qualitätsstandards in der Forschung und Entwicklung sowie für die präzise Herstellung und Verarbeitung auf Basis hochwertiger Materialien und innovativer Technologien.

Lachgas-, Dämmerschlaf- und Narkosebehandlungen

Alle Behandlungen im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose werden von unserem Facharzt für Anästhesie betreut und überwacht. Das Lachgas (N20) kann vor allem bei Angstpatienten begleitend eingesetzt werden. Es bewirkt eine angenehme innere Ruhe und löst Ängste.

Piezochirurgie, die minimalinvasive OP-Technologie

In der Oralchirurgie gewinnt die minimalinvasive Piezochirurgie immer mehr an Bedeutung. Im Vergleich zu konventionellen Operationsmethoden begünstigt die gewebeschonende und sanfte Methode eine schnellere Wundheilung und Geweberegeneration.

Vollausgestattete Fachpraxis für Oralchirurgie

Der oralchirurgische Praxisbereich für ambulante operative Eingriffe ist eine in sich geschlossene Einheit, bestehend aus zwei Operationsräumen mit direktem Anschluss zur OP-Schleuse sowie zwei Aufwachräumen zur postoperativen Patientenbetreuung.

Geänderte Sprechzeiten im Mai 2018

Montag, 21.05.2018
Geschlossen

Mittwoch, 23.05.2018
07.30 – 13.30 Uhr

Donnerstag, 24.05.2018
07.30 – 12.00 Uhr und 16.00 – 19.30 Uhr

Donnerstag, 31.05.2018
Geschlossen